Eine köstliche Kalorienbombe zum Selbermachen


Letzte Woche habe ich auf Instagram meinen kleinen Seelentröster gepostet und wollte euch nun zeigen, wie ich ihn gemacht habe. Das funktioniert schnell und einfach, und für das bisschen Arbeit schmeckt der Shake phänomenal gut. Mittlerweile habe ich alleine in der letzten Woche drei der Shakes getrunken, weil ich erst ein bisschen Schokolade zum Aufheitern brauchte und dann auf den Geschmack gekommen bin und nicht mehr verzichten konnte. Solltet ihr euch gerade in einer Diät befinden oder auf Kalorien achten, dann wäre es besser an dieser Stelle mit dem Lesen aufzuhören, außer ihr habt ein ganz starkes Durchhaltevermögen oder mögt es euch selbst zu quälen. :D


Ihr benötigt nicht viele Zutaten, das meiste werdet ihr wahrscheinlich sogar schon im Haus haben. Die Oreo Kekse vielleicht nicht unbedingt, aber die sind leicht besorgen. Hier also die Zutatenliste für einen Shake:

6-8 Oreos
Milch oder Joghurt
2-3 Kugeln Vanilleeis
Schlagsahne
Schokoraspeln

1. Anfangen könnt ihr mit dem Zerhacken der Oreos. Ich zerkleinere sie immer händisch mit einem Fleischklopfer, aber natürlich könnt ihr euch auch einen Mixer oder ähnliche Küchengeräte nehmen die ihr zuhause habt. Im ersten Schritt nicht alle Oreo-Kekse zerkleinern, ein oder zwei Kekse könnt ihr für spätere Dekozwecke zur Seite legen. 

2. Im nächsten Schritt ist es euch überlassen, ob ihr, wie ich, Milch wählt oder einen (fettarmen) Joghurt. Meist verwende ich Milch und gebe sie zusammen mit dem Vanilleeis in einen Becher um die beiden Zutaten zu einer homogenen Masse zu vermengen. Mit Joghurt wäre der Shake von der Konsistenz natürlich ein wenig fester. Achtet dabei darauf, wie viel Flüssigkeit in euer Glas passt. Füllt die Milch am besten vorher einmal in euer Glas und lasst noch Platz für die zusätzliche Masse des Vanilleeis. Im Anschluss gebt ihr die Oreo Stückchen hinzu und mixt alles erneut.  

3. Dann könnt ihr die Masse bereits in euer Glas füllen und die Schlagsahne in dem  zuvor verwendeten Becher aufschlagen. Fast immer befinden sich dort noch kleine Oreo-Reste und die werden dadurch direkt mit in die Schlagsahne gemixt. Möchtet ihr reinweiße Schlagsahne und nur ein paar Brösel von den Oreos zur Zierde oben drüber, dann wascht den Becher kurz aus und schlagt die Sahne dann steif. 


4. Nun seid ihr fast fertig und müsst nur noch die Schlagsahne auf den Shake löffeln und die zuvor zur Seite gelegten Oreos auf der Sahne nach eurem Geschmack drapieren. Zusätzlich dazu könnt ihr die Sahne auch noch mit Schokoraspeln garnieren. Die Schlagsahne kann natürlich auch weggelassen werden - ich mag nur nicht drauf verzichten. Ohne Sahne schmeckt der Shake aber auch sehr gut und ihr könnt sogar ein paar Kalorien einsparen.
 Et voila - schon ist das gute Stück fertig und verzehrbereit!
Solltet ihr jetzt Lust auf den Shake bekommen haben, wünsche ich euch viel Spaß bei der Zubereitung und wenigstens das Gefühl von ein bisschen Sommerstimmung.
 Was sagt ihr zu diesem einfachen aber leckeren Rezept?
-xx, Carina

Kommentare:

  1. Das sieht sehr, sehr lecker aus. Sicherlich kein kalorienarmer Seelentröster, aber das müssen die ja auch nicht sein.

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbares Rezept, dein Shake sieht so köstlich aus. Was empfiehlst du denn am besten für einen Yoghurt? Einen ganz normalen Milden Yoghurt ohne Zucker? Oder doch einen anderen?

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein super Rezept! <3 Das sieht ja wirklich total lecker aus und würde mir auch ganz bestimmt gut schmecken! :)

    Alles Liebe,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Oh my god, look so delicious!
    I follow your blog, follow back? Kisses
    http://omundodajesse.blogspot.pt/

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja total köstlich aus und die Zubereitung ist ja wirklich einfach! Das wird demnächst auf jeden Fall mal nachgemacht :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja unglaublich lecker aus, muss ich unbedingt einmal ausprobieren! Ich liebe einfach alles mit Oreo-Keksen!

    Liebste Grüße
    Bea von Pink Room

    AntwortenLöschen
  7. OMG! Das könnte mir jetzt auch gefallen. Das sieht soooo lecker aus.

    Liebste Grüße, Daniela von www.babbleventure.com

    AntwortenLöschen
  8. Ooooh das sieht ja lecker aus! Für süße Köstlichkeiten bin ich immer zu begeistern, das Glas sieht übrigens sehr cool aus :)

    AntwortenLöschen

Danke für jeden einzelnen Kommentar. :)
Ich freue mich immer über euer Feedback und liebe es jedes Einzelne zu lesen.
♥ Carina

Subscribe today!

Follow @ Instagram

Back to Top