[Review] Colgate - Max White Expert White

Weiße Zähne wünschen sich viele. Gerade heutzutage gehören Zähne zu den ersten Merkmalen auf die man beim Gesprächspartnern schaut um vielleicht etwas über ihn erfahren zu können. Achtet der Gegenüber auf seine Zahnpflege, raucht er exzessiv oder konsumiert er große Mengen an koffeinhaltigen Getränken? Am wichtigsten sind Zähne aber für das Selbstwertgefühl. Ein strahlendes Lächeln verschenkt man öfter, wenn man sich nicht für seine Zähne schämt oder vielleicht schon schlechte Erfahrungen bei unperfekten Zähnen gemacht hat. Um dem Abhilfe zu schaffen und für mehr strahlende Lächeln auf der Straße zu sorgen hat Colgate die Max White Expert White Zahnbürste mit Whitening Stift zur passenden Zahnpasta entwickelt, welche mir von Rossmann freundlicherweise zugeschickt worden sind. Danke dafür!

Colgate verspricht innerhalb von 3 Wochen bis zu 3 Farbtöne hellere Zähne, jedenfalls wenn man das Gel zusätzlich zum Zähneputzen zweimal täglich aufträgt. Verantwortlich für das Ergebnis ist der Inhaltsstoff 0,1% Wasserstoffperoxid. Durch das Wasserstoffperoxid können tiefliegendere Verfärbungen entfernt werden, als es bisher mit den herkömmlichen Whitening-Produkte möglich war. So weit, so gut. Versprechen kann man schließlich vieles, ob es am Ende stimmt ist etwas anderes.

Nun aber zum spannenden Teil des Ganzen. Beginnen wir mit der Zahnpasta, welche es für 4,99€ zu kaufen gibt: Geschmacklich nichts besonderes, weil die Zahnpasta keinen Eigengeschmack und dadurch auch sehr mild ist. Anfangs hat es mich ein bisschen verwirrt wie schnell sie im Mund flüssig wurde und wie oft ich dadurch die Zahnpasta während des Zähneputzens ausspucken musste, weil es sich alles im Mund gesammelt hat. Nach mittlerweile einem Monat habe ich mich schon sehr an die Zahnpasta gewöhnt und verwende sie sogar ziemlich gern.

Genau wie die Zahnpasta war auch die Zahnbürste anfangs gewöhnungsbedürftig. Normalerweise putze ich meine Zähne mit meiner elektrischen Zahnbürste, habe aber natürlich für den Test komplett auf diese verzichtet und die Colgate Zahnbürste verwendet. Besonders zeichnet sich die Zahnbürste durch die Polierlamellen und Whitening-Borsten aus und soll so schon vor dem Whitening-Stift helfen die Verfärbungen vom Zahn zu lösen.

An den ersten Tagen tat die Umstellung weh, denn leider hat mein Zahnfleisch immer wieder angefangen ein bisschen zu bluten. In der Zeit hätte ich gerne meine alte Zahnbürste wiedergehabt. Nach knapp einer Woche hat es aufgehört und ich konnte meine Zähne normal weiterputzen. Als besonders empfinde ich die Zahnbürste aber nicht, teilweise verwende ich ähnliche Zahnköpfe auch mit meiner elektrischen Zahnbürste und das ohne leidiges Zahnfleischbluten. Zusammen mit dem Whitening Stift kostet die Zahnbürste 14,99€.


Das Highlight des Sets stellt der Whitening-Stift dar. Mit dem Wasserstoffperoxid sollen die Zähne bei täglicher Anwendung innerhalb von 3 Wochen weißer werden. Den Stift von der Zahnbürste lösen, ein bis zweimal drehen bis das Gel herauskommt und dann auf die Zähne auftragen, fertig. Funktkionieren tut der Auftrag sehr gut und ich kann mich keineswegs beschweren, nur das Gefühl danach ist nicht schön. Deswegen habe ich nach den ersten Tagen aufgehört das Gel Morgens und Abends zu verwenden und habe mich auf den Abend begeschränkt. Es klebt und hinterlässt leichte weiße Spuren auf den Zähnen, eine deutliche Aussprache war mir in der ersten halben Stunde nach dem Auftrag nicht möglich. Um die verlorenen Male am Morgen ein wenig aufzuholen habe ich das Colgate Set anderthalb Wochen länger als die versprochenen 3 Wochen getestet. Nach 4 1/2 Wochen ist der Whitening-Stift nun auch leer und es ist Zeit für mein Endfazit:

Während ich nach den ersten Tagen noch angetan vom Ergebnis war hat sich dieser Eindruck im Laufe der Zeit geändert. Nun am Ende des Tests kann ich keine allzu große Veränderung zwischen meinen Zähnen sehen. Für mich ist das Set also eine Sache die ich gerne mal ausprobiert habe, auf Dauer ist es mir allerdings für die kleine Wirkung zu teuer.




Hellt ihr eure Zähne auf? Wenn ja, lasst ihr sie beim Zahnarzt bleachen oder verwendeet ihr Bleaching-Streifen für Zuhause? Über eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen, denn an Bleaching-Streifen habe ich mich bisher noch nicht rangetraut weil ich zu große Angst habe mein Zahnfleisch anzugreifen.
-xx, Carina

Kommentare:

  1. Ich hab bis jetzt auch nur negatives darüber gehört. Ich hab soetwas noch nie ausprobiert, mache es aber in Zukunft auch mal :).

    Liebe Grüße & ich wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade ist das, die Idee hinter der ganzen Sache fand ich nämlich echt gut. Da bin ich gespannt was du ausprobieren möchtest. :)

      Dir auch noch eine tolle Woche. <3
      -xx, C

      Löschen
  2. Dieser Whitening-Stift hat mich total neugierig gemacht, aber anscheinend hört es sich besser an als es ist. Ich nehme etwas Natron zum Aufhellen der Zähne. Schmeckt zwar nicht besonders, aber es hilft wohl nicht schlechter als so eine Zahncreme mit Stift...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider hört es sich wirklich besser an als es tatsöchlich ist. Anstatt des Natrons nehme ich normalerweise Aktivkohle zum Aufhellen meiner Zähne und das funktioniert auch ganz gut. :)
      -xx, C

      Löschen
  3. wow toller Beitrag
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  4. Sowas hört sich im ersten Moment immer toll an, aber meistens sieht man am Ende ja wirklich kaum einen Unterschied. Meine Zähne habe ich bisher noch nie aufgehellt, da ich sowieso schon ziemlich empfindliche Zähne habe und Angst habe, dass es danach noch schlimmer wird.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit empfindlichen Zähnen würde ich wahrscheinlich genauso vorsichtig sein wie du. Alles muss man schließlich nicht mitmachen nur für das gute Aussehen.
      -xx, C

      Löschen
  5. mh, das ist wohl meistens der Fall bei solchen Neuerungen aus der Drogerie, aber ich hatte schon eine Weile überlegt mir solche White Stripes bei Amazon zu bestellen, die sollen tatsächlich etwas bringen :)

    Liebe Grüße, Jessi
    www.ressica.de ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von White Stripes habe ich auch schon einiges gehört. Habe aber immer Angst mein Zahnfleisch damit zu schädigen.
      -xx, C

      Löschen

Danke für jeden einzelnen Kommentar. :)
Ich freue mich immer über euer Feedback und liebe es jedes Einzelne zu lesen.
♥ Carina

Subscribe today!

Follow @ Instagram

Back to Top